Fragebogen für Hundeinteressenten

Bitte kopieren Sie den Fragebogen und schicken ihn ausgefüllt an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Anmerkung: Viele denken: Die Tierschutzvereine sollen doch froh sein, wenn man ein Tier aufnimmt und wundern sich, dass eine Gebühr bei der Adoption eines Tieres fällig wird. Wir erklären Ihnen, warum das so ist.

Eine Schutzgebühr wird zur Kostendeckung der vorherigen medizinischen Versorgungen der Tiere verwendet. Je nach vorherigem Kostenaufwand, deckt sie jedoch nicht alle Kosten. Die Kosten staffeln sich aus: Kastration, Impfung, Entwurmung oder weitere parasitäre Behandlungen, sowie aus Behandlungen, sofern das jeweilige Tier verletzt war, oder in schlechter körperlicher Verfassung und aus der Kennzeichnung mittels Mikrochip.

Wenn man bedenkt, was zum Beispiel alleine schon eine Kastration und eine Impfung kosten, werden Sie feststellen, dass unsere Vermittlungs- bzw. Schutzgebühren diese Kosten nicht decken könnten

 

Datum

Name

Vorname

Geburtsdatum

Anschrift

Telefon-Nr.

Email-Adresse

 

Einzelperson oder Familie

Anzahl der Kinder und Alter

 

Wir interessieren uns für den Hund

 

Haben Sie Erfahrungen mit Hunden?

Hatten Sie schon einmal einen Hund?

Haben Sie schon einmal ein Tier abgegeben, bzw. wieder zurückgegeben (z.B. Tierheim, Tierschutz oder Privat)?

Was waren die Gründe?

Haben Sie Vorstellungen, was ein Hund kostet, z.B. Futter, ärztliche Untersuchungen, Versicherung, Steuer (monatlich gerechnet)?

Was ist, wenn der Hund erkrankt, oder eine OP ansteht? Können Sie auch hierfür die Kosten tragen, oder wie würden Sie entscheiden?

 

Wohnverhältnisse:

Miete oder Eigentum?

Wohnungsgröße?

Garten (falls ja, eingezäunt)?

Bei Mietverhältnis: Liegt die Einverständniserklärung des Vermieters vor?

 

Sind Sie berufstätig? Wenn ja, wie viele Stunden pro Tag?

Möchten Sie den Hund im Zwinger halten?

Wie viele Stunden wäre der Hund tagsüber alleine (Zeitangabe)?

Wo wird der Hund sich tagsüber aufhalten?

Wo wird der Hund sich nachts aufhalten?

Darf der Hund sich in der Wohnung/im Haus frei bewegen und aufhalten?

In welchen Raum/Räume darf er nicht?

Bestünde die Möglichkeit zu ausreichendem Kontakt zu Artgenossen?

Sind Tierhaarallergien bei Ihnen oder Ihrer Familie bekannt?

Haben Sie noch andere Haustiere? Wenn ja, welche?

 

Wie viel Zeit würden Sie mit dem Hund intensiv verbringen?

Wie oft sollte ein Hund Ihrer Meinung nach Spazieren gehen?

Würden Sie eine Hundeschule besuchen?

Welche Eigenschaften sollte der Hund haben?

Was bieten Sie dem Hund?

Urlaub mit dem Hund?

Haben Sie daran gedacht, was wäre bei Krankheit, wer kümmert sich um den Hund?

Wenn Sie berufstätig sind, nehmen Sie sich dann für die Eingewöhnungsphase für den Hund ein paar Tage frei?

 

Wir bitten Sie um Verständnis, Ihnen all diese Fragen stellen zu müssen.

Viel unserer Hunde haben ein schweres Schicksal hinter sich, und um ihnen weitere Enttäuschungen zu ersparen, suchen wir für unsere Hunde ein wirklich sicheres und gutes Zuhause mit entsprechender artgerechter Haltung.

 

Anmerkung:

Selbstverständlich werden Ihre Angaben absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

 

Sollte sich herausstellen, dass Angaben nicht zutreffen, behält sich die Organisation vor, das Tier wieder abzuholen.

   
© ALLROUNDER